Alle Artikel in: Beauty

Naturkosmetik – meine Favoriten

Wer sich mit Kosmetik intensiv auseinander setzt trifft früher oder später auf die Sparte „Naturkosmetik“. Naturkosmetik wirbt mit natürlichen Inhaltsstoffen und hat in den letzten Jahren bemerkenswert viel an Marktwert dazu gewonnen. Ich selber benutze einen gesunden Mix an konventionelle (wie z.B. Balea), selbsthergestellte oder natürliche Kosmetikas – immer mit der Priorität, dass diese tierversuchsfrei sind. Doch viele unter uns benutzen aus verschiedenen Gründen ausschließlich nur Naturkosmetik. Und da möchte ich euch mit dem jetzigen Blogbeitrag ein wenig unter die Arme greifen und meine liebsten Naturkosmetik Produkte vorstellen.

Aufgebraucht – Klappe die Fünfte

Batiste Trockenshampoo – War sehr lange mein ewiger Begleiter nach den schwitzigen Fitnessstunden. Mittlerweile habe ich ein Equivalent gefunden, das ich noch viel günstiger beim DM meines Vertrauens kaufen kann. Deshalb: wurde nicht nachgekauft Balea med 2 in 1 Dusche + Shampoo – Habe ich ebenfalls für den Sport gekauft, damit ich im Fitnessstudio mit wenig Tuben duschen kann. War aber ein fail, mochte ich überhaupt nicht. Nicht für die Haare. Wurde nicht nachgekauft! Balea Oil Repair Spülung – Mein Holy Grail, so oft schon davon geschwärmt! Es bändigt jedes kräuselige Vogelnest auf meinem Kopf. Aber da ich gerade noch zwei andere Spülungen austeste wurde meine Lieblingsspülung vorerst nicht nachgekauft. Seba Med Antischuppen Shampoo – Hat mir gut gefallen, ist immer meine Notlösung, wenn ich wieder experimentiert habe. Es beruhigt meine Kopfhaut und reinigt meine Haare gründlich ohne diese auszutrocknen. Aber ich steige ja gerade auf Shampoobars um, weshalb das hier nicht nachgekauft wird. The Body Shop Banana Shampoo – War ein Weihnachtsgeschenk, der Duft hat mir ungemein gut gefallen. Soweit ich weiß ist das …

Drei Monate Backpacking Tour – Skincare essentials

Wenn ein Skincare-Junkie für drei Monate mit einem Backpack durch Süd-Ost-Asien streift, verändert sich natürlich auch die Pflege-Routine. Es musste reduziert werden, schneller gehen aber dennoch effizient sein. Einige haben es sicherlich schon bemerkt, aber ich beschäftige mich immer mehr mit dem Minimalismus. So hat sie sich als aller erstes in meine Pflege-Routine eingeschlichen, ich mistete während der Reise nach und nach meine Utensilien aus und legte den Fokus auf „weniger ist mehr“. Hier also die 4 Skincare Essentials während meinem Aufenthalt am anderen Ende der Welt: