Alle Artikel in: experimence

expérimence #3: Intermittent Fasting / Lean Gains Part 1

Wie schon im letzten expérimence-Post habe ich erwähnt, dass sich mein Essverhalten grundlegend geändert hat. Unter anderem Habe ich „Lean Gains“ (eine Art Intermittent Fasting) für mich entdeckt und vor allem lieben gelernt! Aber was ist Intermittent Fasting überhaupt? Hierbei isst man für eine gewisse Anzahl an Stunden nichts sondern trinkt nur Wasser (evtl. mit Zitronensaft oder einen Löffel Apfelessig)/Tee/Kaffee. Dann hat man ein gewisses Zeitfenster in der man dann zwei bis drei große Mahlzeiten zu sich nimmt. Das hört sich komplizierter an als es ist. Im Klartext bedeutet dies einfach nur, dass man erst viel später frühstückt, weniger snackt, gegen 15 Uhr sein Mittagessen zu sich nimmt und abends dann (meist zwischen 18 und 20 Uhr) seine letzte Mahlzeit zu sich nimmt. Also schlicht gesagt eher ein Lifestyle die einige unbewusst befolgen. Ich habe mich für folgendes Zeitfenster entschieden und mit der ich super zurecht komme: ab 11 Uhr bis 19 Uhr. Je nachdem ob ich noch abends ausgehe sah dann das Zeitfenster so aus: 12 Uhr bis 20 Uhr oder 13 bis 21 …

expérimence #2: Krafttraining am Morgen – fühlt man sich dadurch vitaler?

Endlich kommt Episode zwei von meiner Reihe „Expérimence“! In der ersten Expérimence Episode ging es um Arganöl. Doch dieses mal geht es hier um Krafttraining. Also ein ganz anderes Thema. Ich habe den Selbstversuch schon vor einigen Monaten gestartet, aber jetzt erst Zeit gefunden um den Artikel fertig zu stellen. Ich war für vier Wochen mal regelmäßig, mal unregelmäßig morgens im Fitnesscenter und habe das für euch und der Nachwelt dokumentiert. Lange Rede, kurzer Sinn: Let’s start!

expérimence #1: LOC der Selbstversuch

Seit dem meine Haare für Balayage mehrmals blondiert wurden sind meine Längen natürlich ziemlich strohig geworden. Die fühlen sich starr, trocken und alles andere als gesund an! Also musste schnell was her. Ich kam, dank einigen veganen Foren, auf den Trend LOC. LOC ist eine Abkürzung für Liquid – Oil -Cream und ist eine etwas aufwändigere Methode gegen strapazierte und trockene Haare. Ich habe genügend Öle zu Hause stehen und eine Haarcreme/Haarmilch gibt es günstig bei dm zu kaufen. Meine Produkte: mildes Haarshampoo (mal war es balea med, mal Babylove oder festes Haarshampoo von Wolkenseife), Balea Oil Repair Spülung, Arganöl sowie Balea Feuchtigkeits-Haarmilch. Die knackigen Regeln in Kürze Vor dem Duschen Haare ausbürsten Haare nur mit mildem Shampoo waschen / eine Spülung nur einmal die Woche verwenden Arganöl in die feuchten Haarlängen verteilen und einbürsten Danach Haarmilch in die Haarlängen einmassieren Luft-trocknen lassen oder kalt föhnen Abends die Haare flechten