Beauty, makeup, skincare
Kommentare 1

Naturkosmetik – meine Favoriten

Wer sich mit Kosmetik intensiv auseinander setzt trifft früher oder später auf die Sparte „Naturkosmetik“. Naturkosmetik wirbt mit natürlichen Inhaltsstoffen und hat in den letzten Jahren bemerkenswert viel an Marktwert dazu gewonnen. Ich selber benutze einen gesunden Mix an konventionelle (wie z.B. Balea), selbsthergestellte oder natürliche Kosmetikas – immer mit der Priorität, dass diese tierversuchsfrei sind. Doch viele unter uns benutzen aus verschiedenen Gründen ausschließlich nur Naturkosmetik. Und da möchte ich euch mit dem jetzigen Blogbeitrag ein wenig unter die Arme greifen und meine liebsten Naturkosmetik Produkte vorstellen.

Naturkosmetik Empfehlungen Deutschland

Cattier Paris Heilerde Maske – natürliche Inhaltsstoffe für sensible Haut

Ursprünglich kommt Cattier Paris aus Frankreich und wurde 1968 gegründet. Seit 2011 sind über 50 Produkte auch in Deutschland erhältlich. Cattier Paris findet ihr ganz easy im Drogeriemarkt Müller. Hier möchte ich euch die Heilerde Maske ans Herz legen, vor allem die für sensible Haut (rosa Verpackung). Einmal die Woche kommt eine dünne Schicht der pastösen Heilerde auf mein frisch gewaschenes Gesicht. Normalerweise ist Heilerde dafür bekannt die Haut auszutrocknen und hinterlässt oftmals ein Spannungsgefühl – aber nicht mit der Cattier Paris Maske für sensible Haut! Ein großer Pluspunkt: die aufgelisteten Inhaltsstoffe sind übersichtlich und versprechen nur Gutes.

Lily Lolo Mineral Puder – hautfreundlich trotz mittlerer Deckkraft

Viel zu oft habe ich von diesem Wunderprodukt geschwärmt. Wie zum Beispiel in diesem Video oder in einer meiner 3 picks of the months Beiträge. Die Marke Lily Lolo ist schon in England sehr bekannt und hat durch Douglas auch in Deutschland Fuß gefasst. Mittlerweile hat Lily Lolo mit den exklusiven Inhaltsstoffen Kult-Status erreicht. Minimalistischer könnte die besagte Foundation nicht formuliert sein! Dank der großen Farbpalette ist für mich die passende Farbe mit bei. Ich benutze zur Zeit noch das mir etwas zu helle „Warm Honey“, werde mir aber danach den olivestichigen „Butterscotch“ holen. Wenn ihr euch nicht sicher seid, ob ihr in diese Foundation investieren sollt: das Geld ist es allemal wert. Ich besitze die Mineral Foundation schon über anderthalb Jahren und komme mindestens noch ein paar Monate mit ihr aus, man braucht wirklich wenig um den Teint auszugleichen.

Benecos Mineral Puder – täglich leichte Deckkraft ohne die Haut zu verstopfen

Gestartet hat die Marke 2010 in Deutschland und ist mittlerweile in ganz Europa erfolgreich vertreten. Neben dekorativen Kosmetik wird seit einigen Jahren auch eine Pflegeserie vertrieben. Benecos Mineral Foundation hat ein etwas unpraktisches Packaging aber was zählt ist das Ergebnis. Oftmals ist mir die Foundation von Lily Lolo zu deckend, weshalb ich zu der kostengünstigeren Version von Benecos greife. Das kann sich für den täglichen Büroalltag sehen lassen! Für mich ist „Medium Beige“ eine tolle Sommer Farbe und auf Reisen oft mit dabei. Erwerben könnt ihr Benecos in eurem Müller des Vertrauens.

Dr. Bronners Seifen – Naturkosmetik kann auch vielfältig sein

Eine Seife die ich auf ewig verwenden werde. Sie ist vielfältig einsetzbar. Dr. Bronner’s Wurzeln liegen in Ulm und geht in das Jahr 1858 zurück. Seit dem hat sich viel verändert. Dank den umweltfreundlichen Inhaltsstoffen gewann Dr. Bronner’s  recht früh und schnell eine treue Anhängerschaft. Ich habe die flüssige Naturseife Rose zum ersten mal während meiner Norwegen-Tour verwendet: als Körperseife,  als Haarshampoo als auch für das Abwaschen von schmutzigem Geschirr. Viele nutzen diese gerne mal verdünnt als Handseife oder für das abwischen und säubern von Arbeitsflächen und Böden. Eine große Flasche reicht für den Rest deines Lebens aus! Ebenfalls habe ich auf Reisen immer eine kleine Flasche „Pfefferminze“ im Handgepäck.

Ponyhütchen Deocremes – Aluminumfrei, natürlich und langanhaltend frisch

Ich kannte diese Marke schon bevor sie bei „Höhle des Löwen“ ihren Auftritt hingelegt hatte. Ponyhütchen kommt aus der Schweiz und steht für handgemachte, natürliche und vor allem vegane Kosmetik. Seit 2008 wurde schon fleißig Deocremes gerührt und ab 2016 wurde Ponyhütchen zu ein erwachsenes Unternehmen. Mich überzeugt die cremige, leichte Textur, die gut ausgesuchten Düfte und vor allem die langanhaltende Frische des Deocremes. Dazu werde ich noch einen gesonderten Post schreiben, seid also gespannt. Mein Lieblingsduft ist hier eindeutig „Blütenzauber“!

Martina Gebhardt – uneingeschränkt empfehlenswert

Hatice Schmidt (bekannte Youtuberin) schwärmt immer mal wieder von der Naturkosmetik-Marke Martina Gebhardt. Ein Blick auf die Inhaltsstoffe und mir wurde klar, dass mein Skincare Herz hier höher schlagen wird. Und das tat sie auch. Ich besitze die hochgelobte Augencreme (die leider Bienenwachs enthält) und finde die dicke, reichhaltige Textur perfekt für die müde, trockene Haut ums Auge. Martina Gebhardt findet man vor allem online und weist eine beachtliche Geschichte von über 30 Jahren auf. Gegründet wurde die Marke auf einem Bauernhof im bayrischen Rott und ist mittlerweile auch außerhalb Deutschland erhältlich. Da die Mehrheit meiner Leser viel Wert auf meine Bewertung von Inhaltsstoffen legen kann ich euch die Reihe Shea Butter von Marke Martina Gebhardt uneingeschränkt empfehlen. Keine deklarationspflichtige Duftstoffe und kein böser Alkohol die sich in den Produkten verirren.

Sauberkunst – verpackungsfrei dank feste Haarshampoos

Sauberkunst ist ein eigenständiger Onlineshop und kommt ursprünglich aus Brandenburg, seit 2012 kann man die Seifen und Shampoos im Onlineshop als auch Vorort in Werder/Havel erwerben. Die Seifen sind schon längst bei mir in der Dusche eingezogen, doch mein absoluter Favorit ist das feste Shampoo Nessi. Extra gekauft für meine Backpacking-Tour Anfang des Jahres und es war ein Glücksgriff! Meistens habe ich Probleme mit festen Shampoos, doch ausgerechnet Nessi hat sich bei mir bewährt. Der Vorteil, dass man mit festen Haarshampoos Verpackungsmüll sparrt, treibt mich immer wieder zurück zu Sauberkunst. Note to myself: Nessi muss dringend mal wieder nachgekauft werden.

Andere Blogger empfehlen:

  1. i+m sensitiv Reihe
  2. Sante erfrischendes Gesichtswasser
  3. Alva Sensitiv Reihe

Und nun die Frage an euch: Kennt ihr die aufgeführten Produkte und Naturkosmetik Marken? Ich beäuge ja die i+m sensitiv Reihe, soll ich es wagen?

1 Kommentare

  1. Hallo meine liebe,
    danke für diese tollen Beiträge über Natur Kosmetik, seid dem ich reise beutze ich hauptsächlich auch nur so Zeug, versuche hauptsächlich auch alles selber zu machen. Hast du das schon mal probiert? Die eine oder andere Marke werde ich sicher mal ausprobiere;) FREUE mich auf weitere Einträge wie diese

    Danke sehr für deine lieben Worte auf meinemB Blog, ich habe mich schon einen Monat nicht gemeldet,denn ich habe eine Yoga Ausbildung in Indien gemacht.Ich drücke dich und freue miich auf dich, grüße Laura

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.